Innovation oder Tradition Warum nicht beides?

Informationen zur Datenverarbeitung von Bewerberdaten

nach Art 13 und 14 der Datenschutz-Grundverordnung („DSGVO“)

Der Schutz Ihrer Privatsphäre bei der Verarbeitung personenbezogener Daten sowie die Sicherheit dieser Daten ist für uns eine Selbstverständlichkeit und wird von uns mit dem höchsten Stellenwert betreut.

gültig ab 4. März 2020

Datenverarbeitung gemäß Art 13 und 14 DSGVO

Wir informieren Sie hiermit über die im Rahmen Ihrer Bewerbung verarbeiteten personenbezogenen Daten und die Ihnen zustehenden datenschutzrechtlichen Ansprüche und Rechte.

1. Wer ist für die Datenverarbeitung verantwortlich und an wen können Sie sich wenden?

Das KPMG Online Bewerbungstool ermöglicht Bewerbern ihre Bewerbung samt Bewerbungsunterlagen online zu übermitteln. Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten erfolgt in der Hauptsache durch folgende Gesellschaften: KPMG Services GmbH (Wien und Linz) und KPMG IT Services GmbH. Die folgenden KPMG Gesellschaften haben im Bedarfsfall Zugriff auf die im KPMG Online Bewerbungstool gespeicherten personenbezogenen Daten: KPMG Alpen-Treuhand GmbH Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaft (Wien), KPMG Austria GmbH Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaft (Wien), KPMG Advisory GmbH (Wien), KPMG Plan Treuhand GmbH Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaft, KPMG Niederösterreich GmbH Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaft, Heitger Consulting GmbH, KPMG Austria Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaft (Linz), KPMG Alpen-Treuhand Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaft (Linz), KPMG Advisory GmbH (Linz), SKP Schüßling, Kofler & Partner Gesellschaft mbH Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaft und Treuhand Salzburg GmbH Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaft.

Kontakt KPMG Austria GmbH Porzellangasse 51 1090 Wien T. +43 (1) 313 32

Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter: datenschutz@kpmg.at

2. Welche Daten werden verarbeitet und aus welchen Quellen stammen diese Daten?

Wir verarbeiten die personenbezogenen Daten, die wir im Rahmen der Bewerbung erhalten. Zu den personenbezogenen Daten zählen insbesondere Ihre Personalien (zB Name, Adresse, Geburtsdatum, akademischer Titel, Telefonnummer, E-Mail Adresse etc.), Daten zum angestrebten Dienstverhältnis (zB Bezeichnung der Tätigkeit, Entgeltvorstellungen) und Daten zu Qualifikationen und Schul- und Universitätsabschlüsse (zB Ausbildung, Berufserfahrung, Sprachkenntnisse). Es handelt sich ausschließlich um jene Daten, die Sie über das Bewerbungsportal übermitteln.

3. Für welche Zwecke und auf welcher Rechtsgrundlage werden die Daten verarbeitet?

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten im Einklang mit den Bestimmungen der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung („DSGVO“)) und dem Bundesgesetz zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten (Datenschutzgesetz – DSG). Die Verarbeitung erfolgt einerseits zur Entscheidung über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses und andererseits (im Falle einer Einstellung) zur Erfüllung vorvertraglicher Maßnahmen aus dem Dienstvertrag. Wenn Sie uns eine Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer Daten erteilt haben, erfolgt eine Verarbeitung nur gemäß den hier festgelegten Zwecken (zB Aufnahme Ihrer Daten in eine Bewerberdatenbank, Evident Haltung Ihrer Bewerberdaten für den Fall dass wir im Moment keine geeignete Position zu vergeben haben, Erfassung zur Erhebung von Bewerberstatistiken und zur Bewertung von Prozesseffizienz und –effektivität) und zum Zwecke der Abwicklung Ihrer Bewerbung durch die oben genannten Gesellschaften im relevanten Umfang.

4. Wer erhält Ihre Daten?

Innerhalb unseres Unternehmens erhalten diejenigen Stellen bzw Mitarbeiter Ihre Daten, die Ihre Bewerbung bearbeiten, darunter fallen insbesondere die Personalabteilung und jene Fachabteilung auf deren Stelle Sie sich beworben haben. Es sind zudem nur bestimmte Mitarbeiter der oben genannten KPMG Gesellschaften zu personenbezogenen Daten zugangsberechtigt. Jene Mitarbeiter stellen im Rahmen der Verarbeitung Ihrer Daten sicher, dass die Vertraulichkeit der personenbezogenen Daten gewahrt wird. Darüber hinaus erhalten von uns beauftragte Auftragsverarbeiter (insbesondere ITDienstleister) Ihre Daten, sofern diese die Daten zur Erfüllung ihrer jeweiligen Leistung benötigen. Sämtliche Auftragsverarbeiter sind vertraglich entsprechend dazu verpflichtet, Ihre Daten vertraulich zu behandeln und nur im Rahmen der Leistungserbringung zu verarbeiten. Weiters werden zur Sicherheit der personenbezogenen Daten technologische, allgemein anerkannte Sicherheitsstandards verwendet um Ihre Daten vor Missbrauch, Verlust und Verfälschung zu schützen.

5. Wie lange werden Ihre Daten gespeichert?

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten für die Dauer des Bewerbungsverfahrens. Danach bleiben die Daten für 8 Monate in der Bewerbungsdatenbank gespeichert. Falls Sie Ihre ausdrückliche Einwilligung im Bewerberportal abgegeben haben, bewahren wir Ihre personenbezogenen Daten bis zum Widerruf Ihrer Einwilligung auf. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit widerrufen. Durch einen Widerruf wird die Rechtmäßigkeit, der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt. Die Speicherfrist beginnt mit jenem Datum zu laufen, an dem wir Sie über die Entscheidung zu Ihrem Bewerbungsverfahren informiert haben. Im Falle des Eintritts ins Unternehmen erhalten Sie eine gesonderte Information über die im Rahmen des Dienstverhältnisses gespeicherten Mitarbeiterdaten.

6. Welche Datenschutzrechte stehen Ihnen zu?

Als Bewerber haben Sie das Recht auf Auskunft nach Art 15 DSGVO, das Recht auf Berichtigung nach Art 16 DSGVO, das Recht auf Löschung nach Art 17 DSGVO, das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach Art 18 DSGVO sowie das Recht auf Datenübertragung aus Art 20 DSGVO. Darüber hinaus besteht ein Beschwerderecht bei der Datenschutzbehörde nach Art 77 DSGVO.

Die Datenschutzbehörde ist unter der folgenden Adresse erreichbar:

Österreichische Datenschutzbehörde Barichgasse 40-42 1030 Wien Telefon: +43 1 52 152-0 E-Mail: dsb@dsb.gv.at

Bei Fragen zur Ausübung Ihrer Rechte bzw zum Widerruf Ihrer Einwilligungen wenden Sie sich bitte an unseren Datenschutzbeauftragten unter: datenschutz@kpmg.at.

7. Sind Sie zur Bereitstellung von Daten verpflichtet?

Sie müssen diejenigen personenbezogenen Daten bereitstellen, die für die Entscheidung über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses erforderlich sind. Wenn Sie uns diese Daten nicht bereitstellen oder Ihre Daten nur unvollständig bereitstellen, können wir Ihre Bewerbung leider nicht berücksichtigen.

Sie werden nicht aufgefordert Sensible Daten nach Art 9 DSGVO (das sind Daten über rassische und ethnische Herkunft, politische Meinungen, religiöse oder weltanschauliche Überzeugungen, Gewerkschaftszugehörigkeit, die Gesundheit, das Sexualleben oder die sexuelle Orientierung) bekanntzugeben.

8. Verwendung von Cookies

Zur Verbesserung der Funktionalität und der Navigation der Website werden Cookies (kleine Textfiles, die im Browser abgespeichert werden) verwendet. Um eine ordnungsgemäße Datenübertragung und eine reibungslose Funktionsfähigkeit der Website zu gewährleisten, werden notwendige abstrakte Informationen, nämlich die Domain, über die Sie Zugang zum Internet haben, die IP-Adresse, den von Ihnen verwendeten Browsertyp, sowie das Datum und die Zeit Ihres Besuches auf der Website gespeichert. Die Aufzeichnung dieser Daten ermöglicht es KPMG Österreich, Themen, die Besucher der Webseite interessieren, zu erfassen, Themen anhand von Benutzerpräferenzen zu kategorisieren und Besucherzahlen auszuwerten.

Durch Cookies oder Web-Beacons werden keine persönlichen Daten wie Name oder E-Mail-Adresse erfasst. Darüber hinaus bieten die meisten Browser die Möglichkeit, diese Funktionen ("Tracking Technologie") zu deaktivieren. Der Zugang zu einigen Teilen der Website kann jedoch für Besucher unter bestimmten Umständen nicht möglich sein, wenn die Browsereinstellungen die "Tracking Technologie" nicht zulassen.

Sie haben die Wahl, zu entscheiden, ob Sie Cookies akzeptieren wollen oder nicht. Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie benachrichtigt werden, wenn Sie ein Cookie erhalten oder Sie können Ihr gesetzliches Widerspruchsrecht ausüben, indem Sie Cookies in den Browsereinstellungen ablehnen. Wenn Sie keine Cookies akzeptieren, können Sie möglicherweise nicht die vollständige Bandbreite der Webseiten-Funktionen nutzen.

9. Aktualisierung der Datenschutzerklärung

Wir behalten uns das Recht vor, jederzeit Änderungen an dieser Datenschutzerklärung vorzunehmen. Die Datenschutzerklärung wird regelmäßig aktualisiert und alle Änderungen werden auf dieser Website veröffentlicht

Cookie Preferences